Altlußheim

Wertstoffsammlung der AVR Zusätzliche Wertstoffe nach den Feiertagen nicht mitgenommen

Zu kleinlich und zu oberlehrerhaft?

Nach den Feiertagen sollte bei uns die Wertstofftonne geleert werden. Ich hatte einen Karton mit Papier und einen Sack dazugestellt, weil sich durch die Feiertage etwas mehr angesammelt hatte. Wenn die AVR nun behauptet, es sei Plastikmüll untergemischt gewesen, so ist das eine glatte Lüge, das kann meine Frau bezeugen. Es war ausnahmslos Wertstoffmüll, wie er in die grüne Tonne plus gehört. Aufgrund der Feiertage hatte sich aber mehr als üblich angesammelt.

Der Abholer war schlicht zu bequem und warf – ohne zu zögern – sowohl den beigestellten Sack mit Papier, Joghurtbecher und ähnlichen Dingen sowie einen bereitgestellten kleinen Karton mit Alt-Zeitungen (hauptsächlich Schwetzinger Zeitungen der vergangenen Tage) sofort zu Boden. Ich beobachtete ihn vom Schlafzimmerfenster aus.

Nachdem ich herausgegangen war und ihn ansprach, er solle das doch bitte mitnehmen, wandte er sich mir nur kurz zu, um dann einfach weiter zu gehen. Er hatte schlicht keine Lust. Schräg gegenüber hat er hingegen einen beigestellten Waschmittelkarton mit Papier mitgenommen.

Was ich nach meiner Intervention – auf Anraten einer mir persönlich bekannten Persönlichkeit – sogar beim Büro des Landrats Dallinger, seitens der AVR erlebt habe, war an oberlehrerhafter Arroganz nicht zu überbieten.

Mein Bestreben war von Anfang an lediglich ein wenig Augenmaß angesichts der Feiertage walten zu lassen, wie es in der Vergangenheit schon öfter der Fall war, dieses Augenmaß scheint der AVR jedoch inzwischen vollends abhanden gekommen zu sein.

Die Sekretärin des Landrats berichtete mir über eine vergleichbare eigene Erfahrung aus Mannheim oder Umgebung, bei der sie belehrt worden sei, dass ihre Sondermenge in Zukunft nicht mehr mitgenommen werde.

Es ging doch in beiden Fällen um einen Sonderfall nach den Feiertagen. Für das belehrende ignorante Verhalten der AVR fehlt mir – und wie ich inzwischen weiß nicht nur mir – an dieser Stelle komplett das Verständnis.

Arno Bühler, Altlußheim

Anmerkung der Redaktion: Wir haben bei der AVR nachgefasst. Dort heißt es, dass der Mitarbeiter sich richtig verhalten habe. Er müsse lediglich die Tonne leeren. Aus Kulanz nehme man manchmal auch noch einen Karton, dann aber nur ausschließlich mit Papier befüllt, mit. Bei gemischten Wertstoffen sei die Gefahr zu groß, dass womöglich auch etwas Gefährliches wie Spritzen zum Vorschein käme. Der bereitgestellte Wertstoffsack sei von der Stadt Heidelberg gewesen. Man nehme aber nur eigene AVR-Wertstoffsäcke mit, die gekauft werden müssten.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel