Brühl

Verkehr Anwohner in der Humboldtstraße fühlen sich von Gemeindeverwaltung nicht ernst genommen / Ehemalige Stichstraße wird von Durchgangsverkehr genutzt

1100 Autos am Tag strapazieren Nerven

Archivartikel

Brühl.„Wir fühlen uns regelrecht veräppelt – um keinen deftigeren Ausdruck zu verwenden, der eher passen würde.“ Marie Luise Dietrich ist sauer. Seit 1981 wohnt sie zusammen mit ihrem Mann Jürgen in der Humboldtstraße. Bis 2011 war das eine Stichstraße mit breitem Grünstreifen, in der es so gut wie keinen Autoverkehr gab. Mit dem Baugebiet Bäumelweg-Nord hat sich das geändert: Die Straße wurde

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4897 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional