Brühl

52-Jähriger wegen Verdachts des versuchten Totschlags in U-Haft

Archivartikel

Brühl.Das Amtsgericht Mannheim hat am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen einen 52-Jährigen aus Brühl erlassen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft gemeinsam mitteilten, steht er im dringenden Verdacht des versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung.

Demnach soll der Mann mit einem Gummihammer am Neujahrstag unter Alkoholeinfluss mehrmals auf seine Mutter eingeschlagen haben, mit der vermutlichen Absicht sie zu töten. Gegen 19 Uhr sei der Streit zwischen Mutter und Sohn ausgebrochen. Der Beschuldigte rief gegen 19.30 Uhr selbst bei der Polizei an und konnte in der Nähe der gemeinsamen Wohnung festgenommen werden. Die Mutter wurde durch die Schläge schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde der Beschuldigte am Mittwochnachmittag dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Mannheim vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den 52-Jährigen. Er wurde danach in eine Justizvollzuganstalt eingeliefert.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional