Brühl

Katholische Kirche Wahl der Pfarrgemeinderäte im April

Abstimmung verschoben

Archivartikel

Brühl/Ketsch.Aufgrund der ständigen Veränderungen der Sach- und Rechtslage zu Vorsichtsmaßnahmen zum Coronavirus hat Erzbischof Stephan noch einmal weitreichende Entscheidungen für die Wahl der Pfarrgemeinderäte getroffen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Eigentlich hätte das Gremium in der Seelsorgeeinheit Brühl/Ketsch am nächsten Wochenende gewählt werden sollen. Dann wurde die Abstimmung auf Stimmabgabe per Briefwahl oder online abgespeckt. Nun wird die Wahl verschoben – als neuer Termin wird von den zuständigen Stellen Sonntag, 5. April, genannt. Die Frist zur Vornahme der Online-Wahl verlängert sich somit bis Freitag, 3. April, und Briefwahlanträge können bis zum Ablauf des Mittwochs, 1. April, gestellt werden. Die Frist zur Abgabe der Briefwahlunterlagen verlängert sich somit bis Sonntag, 5. April, 12 Uhr.

Nach wie vor ermuntert und bittet Pfarrer Erwin Bertsch in seiner Pressemitteilung die Gläubigen der Kirchengemeinde, vom Wahlrecht regen Gebrauch zu machen – um damit Interesse und Bestätigung für die Kandidaten zu bekunden.

Weitere Fragen beantworten die Pfarrbüros. mf/ras

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional