Brühl

Heini-Langlotz-Lauf Morgen gehen rund 800 Sportler an den Start / Strecken von 720 Metern bis zehn Kilometern durch die Rheinauen

Attraktive Werbung für den Breiten- und Spitzensport

Brühl.Es ist die 13. Auflage des Heini-Langlotz-Laufs, für den das Organisationsteam – seit dem ersten Tag eine Gemeinschaftsaktion der Brühler und Rohrhofer Leichtathleten – am morgigen Sonntag starten wird. Die Veranstalter rechnen bei diesem Volkslauf mit immerhin rund 800 Teilnehmern, davon etwa 200 Kinder in den Bambiniläufen. Die Jahnschule hat wieder über 40 Kinder gemeldet und auch der katholische Kindergarten St. Michael ist traditionell mit jungen Teilnehmern gut vertreten – sie starten beim Pavillon der Schillerschule.

Vor dem Hauptlauf beginnt der Lauftag traditionell mit der Brühl-Rohrhofer-Meile über 3,3 Kilometer – dabei startet auch Bürgermeister Dr. Ralf Göck – und kurz darauf werden die Bambiniläufe folgen.

Der Stellvertretende Ministerpräsident von Baden-Württemberg und Innenmininster Thomas Strobl wird über die zehn Kilometzer an den Start gehen. Die Strecke des Zehn-Kilometer-Hauptlaufs führt wieder von der Rohrhofer Straße durch die Rheinauen an den Rhein und wieder zurück. Auf dem letzten Kilometer durchqueren die Läufer den Steffi-Graf-Park bevor das Ziel an der Schillerschule wartet. Dieser eigentliche Heini-Langlotz-Lauf ist der erste Wertungslauf des Drei-Länder-Laufcups.

Neu ist die Hima-Team-Wertung, in der Dreierteams gemeinsam gewertet werden. Dabei wird es nicht nur für das schnellste weibliche und männliche Team einen Preis geben. Weitere Preise werden unter allen Dreier-Teams verlost, die beim Hauptlauf ins Ziel kommen. Die Hima engagiert sich erstmals und gleich sehr umfangreich für den Heini-Langlotz-Lauf. Darüber hinaus sind viele örtliche Unternehmen und Personen als Sponsoren und Förderer aktiv. ras/zg

Info: Bilder vom Vorjahr gibt’s unter www.schwetzinger-zeitung.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional