Brühl

Ferienprogramm SPD fährt mit den Kindern in den Fun-Forrest-Abenteuerpark bei Kandel

Auf den Spuren Tarzans von Baum zu Baum

Brühl.Gleich am ersten Tag der großen Ferien machten sich 37 Kinder und Jugendliche im Alten von neun bis 14 Jahren beim Ferienprogramm mit dem Bus auf den Weg nach Kandel in der Südpfalz. Die örtliche SPD hatte zu einem Ausflug eingeladen. Das Ziel war, wie in den Jahren zuvor, der im Bienwald gelegene Fun-Forrest-Abenteuerpark. Auf einer Fläche von sieben Hektar sind dort über 200 Bäume mit etwa 17 000 Meter Stahlseil auf dem Einsteigerparcours über den Tarzan-Swing bis hin zu den Profi-Parcours verbunden.

Nach einer intensiven Einführung durch die professionellen Kletterasse des dortigen Betreibers waren alle Kinder in der Lage, mit dem Klettergeschirr und den Sicherungsvorrichtungen umzugehen und den Weg in die Baumwipfel anzutreten. Schnell hatten sich mehrere Gruppen gefunden, um gemeinsam die einzelnen Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zu meistern. Besonders beliebt waren – wie immer – die Parcours mit Seilrutschen, die unter anderem mit einem Bobbycar oder mit einer Badewanne ausgestattet waren und somit für viel Spaß sorgten. Junggemeinderat Secuk Gök mit Freundin Dilek kletterten mit den jüngeren Kindern und halfen sogleich, wo immer sie von ihnen um Unterstützung gebeten wurden.

Um sich zwischen den einzelnen Stationen aufzufrischen, konnten sich die Kinder am zentralen Treffpunkt von den Gemeinderäten Gabriele Rösch und Hans Hufnagel mit Getränken oder Snacks für die weiteren Abenteuer versorgen lassen. In diesen Pausen wurden die überwundenen Schwierigkeiten lautstark diskutiert, um dann aufs Neue in die Baumwipfel zu verschwinden.

Mit etwas Verspätung – zwei Gruppen hatten die Dauer der zuletzt angetretenen Parcours unterschätzt und brauchten somit etwas länger Zeit – machte sich der Bus auf den Heimweg nach Brühl. Auf der Heimfahrt wurde der Nachmittag von einigen laut und lebhaft diskutiert, während andere ziemlich müde waren und kurzzeitig die Augen schonten.

Am Abend konnten die Kinder wieder in die Obhut ihrer Eltern gegeben werden. Die Resonanz aller Teilnehmer war derart positiv, dass es im nächsten Jahr wieder mit der SPD in die Baumwipfel des Bienwaldes gehen wird. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional