Brühl

Katholisches Altenwerk Senioren grillen gemeinsam auf der Buffalo Ranch / Stefan „Stips“ Kraus-Vierling überzeugt als musikalischer Alleinunterhalter

Auf in den Wilden Westen: Kulisse wie in einem Winnetou-Film

Archivartikel

Brühl.Die Senioren haben sich auf Einladung des katholischen Altenwerks zu einem gemütlichen Grillnachmittag auf der Buffalo Ranch getroffen – und das zum dritten Mal. Und es sei nicht zu weit gegriffen, diese Veranstaltung nun in den Traditionsbestand des Altenwerks zu erheben, heißt es in einer Pressemitteilung des Werks. Eine schönere Kulisse, so der Tenor im Saloon, gebe es nicht. Man fühlte sich fast wie in einem Winnetou-Film, so Maria Becker, die sich für diesen launigen Grillnachmittag in Westernkulisse verantwortlich zeigte. Dazu noch der musikalische Ein-Mann-Unterhalter Stefan Kraus-Vierling und fertig war eine Mischung, die den knapp 50 Senioren sichtlich Spaß machten. Wie es sich für ein Wild-West-Szenario gehörte, war es auch ganz schön heiß. Becker räumte ein, dass es gerne ein paar Grad weniger hätten sein können. Aber wenn man genug trinke und nicht gerade in der Sonne sitze, gehe es. Zwei Punkte, die alle beachtet hatten. Sein musikalisches Handwerk verstand der Gitarrist und Sänger Kraus-Vierling.

Besucher sind begeistert

Er traf den Ton mit Liedern, wie „Maria“, „Hoch auf dem gelben Wagen“, „Hab mein Herz in Heidelberg verloren“, „Butterfly“, „Kriminaltango“, „Mein kleiner grüner Kaktus“ und „Ich will einen Cowboy als Mann“ geradezu perfekt. Gisela Bartonek zeigte sich von Kulisse über Kulinarik bis zur Musik begeistert. „Hier ist es einfach schön.“ Worte, die Horst Suhr bestätigte. Wobei er anmerkte, dass das immer so sei, wenn Rentner vor die Tür gingen. „Dann wird’s richtig gut.“ Auch die Freundinnen Liane Romberg und Marianne Richter zeigten ihre Freude. Kraus-Vierling erzählte neben seiner Musik einige kleine Geschichten von früher, die nicht wenige hier auf eine kleine Zeitreise lockten.

Kleine Tante-Emma-Lädchen wurden ebenso lebendig, wie die Matchboxsammlung oder das eine oder andere kleine Gelage. Sage einer, das Alter sei nicht schön. Hier, auf der Buffalo Ranch, machte das Alter jedenfalls einen lustigen und quicklebendigen Eindruck. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional