Brühl

DLRG Vorsitzender Rudolf Bamberger stellt Arbeit und Herausforderung der Ortsgruppe vor / Wartelisten für Anfängerkurse „rammelvoll“

Ausbilder und Retter fehlen

Archivartikel

BRÜHL.Hilferufe aus dem Schwimmbecken im Freibad gibt es glücklicherweise sehr selten. Wenn aber doch, sind die Schwimmmeister und die Rettungsschwimmer der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) sofort zur Stelle. Dass das so ist, dafür gibt es die recht aktive Ortsgruppe Brühl. Rudolf Bamberger, der die Gruppe seit 2013 leitet, erzählt dieser Zeitung, welche Ausbildungen gemacht werden und

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3297 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional