Brühl

Buchveröffentlichung Drucker Andreas Fütterer verarbeitet sein Leben in seiner Autobiografie „Stolz“ / Zahlreiche verbale Angriffe

Autor zeichnet eine Welt aus „Deppen“

Archivartikel

Brühl.„Stolz“ – diese fünf Buchstaben zieren nicht nur den Titel der Autobiografie, die der in Brühl lebende Andreas Fütterer erst vor wenigen Tagen auf den Markt gebracht hat, sie begegnen dem Leser des Buches immer wieder auf den 180 Seiten.

Der Autor kokettiert immer wieder damit, ein einfacher Mann zu sein, alles andere als gebildet, wie er auch auf dem Klappentext schreibt. Er macht, wie

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3590 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional