Brühl

Die Feuerwehr meldet Löscheinsatz erfordert viele Helfer

Baum im Auwald brennt

Brühl.Gleich zu zwei Einsätzen rückte die Freiwillige Feuerwehr am Dienstag aus. So wurden die Einsatzkräfte zunächst am späten Vormittag alarmiert. Der Einsatzort war den Kräften noch vom Vortag gut bekannt. Es ging nämlich erneut in den Luftschiffring.

Am Einsatzort vom Montag, als ein Kabelbrand die Feuerwehrleute vor eine große Aufgabe stellte (wir berichteten) wurde von Mitarbeitern des Unternehmens starker Brandgeruch gemeldet. Bei der erneuten Erkundung der Einsatzstelle durch die Wehrleute wurde allerdings recht zügig festgestellt, dass sich der Rauch des Vortages in verschieden Hohlräumen angesammelt hatte. Die Einsatzkräfte setzten Lüfter ein, um den restlichen Rauch aus dem Gebäude zu entfernen.

Zu einem Löscheinsatz kam es dann gegen 17 Uhr. Spaziergänger, die am Brühler Rheinufer unterwegs waren, hatten einen brennenden Baum entdeckt.

Das Feuer im Innern des hohlen Auenbaums war nicht einmal besonders groß, doch um den Brand abzulöschen, musste zügig eine längere Wasserleitung aus Schläuchen verlegt werden. Dafür wurden dann doch noch zahlreiche Einsatzkräfte benötigt.

Nach dem Aufbau der Wasserleitung und dem Erweitern der Öffnung im Baumstamm konnte das Feuer im Innern des Baumes recht schnell gelöscht werden. cb/ras

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional