Brühl

TV Brühl Sommernachtsfest mit den „Twisted Spoons“ / Befreundete Vereine mit dabei

Bei dieser Party stimmt alles

Archivartikel

Brühl.Die Handballer des TV Brühl müssen einen ganz besonderen Pakt mit Petrus geschlossen haben: Denn während in den umliegenden Gemeinden die Gewitter und Regenschauer tobten, blieb das Vereinsgelände des TV während des ganzen Samstagabends trocken und der ausgelassenen Party bis spät in die Nacht stand nichts im Wege.

Lichter- und Weldefest sowie Formel 1 zum Trotz füllten sich bei angenehmen Temperaturen ab 18 Uhr zunehmend alle Tische und Bänke. Das lag sicher neben der schönen Location im Weidweg sowie der hervorragenden Organisation des Vergnügungsausschusses unter der Leitung von Tim Schuhmacher auch daran, dass die Livemusik der „Twisted Spoons“ ein Garant für super Stimmung ist. Die Band, größtenteils selbst Handballer, hatte beim Sommernachtsfest im Vorjahr einen Sprungkontest zu „Narcotic“ von „Liquido“ gegen ihre Vereinskameraden verloren. Den Wetteinsatz lösten sie nun ein und traten ohne Gage auf. Für eine kleine Entschädigung haben Lisa Bühn und Lisa Naber den Rundgang mit dem Hut durchs Publikum angetreten und erfolgreich für die Musiker gesammelt. Es war einer der wenigen Auftritte der Band in diesem Jahr, da bis zuletzt durch den Kehlkopfbruch des Leadsängers Stefan Röger nicht klar war, ob Gigs überhaupt möglich sind.

Begeisterte Besucher

Sie gaben auch einige selbst geschriebene Titel zum Besten, was bei ihnen auch künftig für ein neues Album im Fokus stehen wird. Darunter der tolle Song „Traurige Lieder“, bei dem es darum geht, dass es viel einfacher ist, melancholische Balladen als Stimmungslieder zu schreiben. Neben Klassikern wie „Westerland“, „Born to be wild“ oder „Summer of 69“, die eine volle Tanzfläche garantieren, standen neue Coversongs wie „Lass uns gehen“ von Revolverheld auf der Setlist. Erstmals hatten sie in Person von Vanessa Luksch ihre eigene Tontechnikerin dabei, was den Auftritt qualitativ noch hochwertiger machte.

Wie in den vergangenen Jahren freute sich der TV Brühl über viele Stammgäste, darunter etliche frühere aktive Handballer. Jochen Ungerer (Gemeinde Brühl) beispielsweise lobte die tolle Atmosphäre, das angenehme Publikum, die gute Livemusik und die fairen Essens- und Getränkepreise. Dem stimmte Guido Moch zu, dem durch die Verbundenheit die Unterstützung der Handballer am Herzen liegt. Ebenso zahlreich besuchte auch eine Abordnung des SV Rohrhof das Sommernachtsfest, dessen Abteilungsleiter Ski- und Freizeit Toni Grundler Wert darauf legt, gute Kontakte zum befreundeten Verein zu pflegen und es toll findet, dass man auf diesem Fest immer viele nette bekannte Brühler trifft. Clubhauswirt Jürgen Kracht lobte die gute Organisation und den reibungslosen Ablauf, den viele helfende Handballerhände garantieren. Alle Gäste konnten mit leckeren Pulled-Pork-Burgern, Steaks, Curry- und Bratwürsten und auch diversen ausgefallenen Getränken an der Bar verwöhnt werden. ml

Info: Mehr Fotos gibt es unter www.schwetzinger-zeitung.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional