Brühl

Freie Wähler Aktive Gemeinderäte und Kadidaten am Grill / Vorsitzender lobt Zusammenhalt

Beim Rosenfest haben die Damen die Wahl

Brühl.Zufrieden zeigt sich Klaus Pietsch, der Vorsitzende der Freien Wähler, mit dem Rosenfest. Trotz recht kühlen Temperaturen fanden sich doch bemerkenswert viele Brühler im Laufe des Tages in der Grillhütte ein, wie die Freien Wähler mitteilen. Offenkundig, so Pietsch, habe sich das Rosenfest – nach Jahren der Abstinenz – im Jahr 2016 „reaktiviert“, wieder als fester Bestandteil im Veranstaltungskalender und im Bewusstsein der Bevölkerung etabliert.

Neben den aktuellen Gemeinderäten Heidi Sennwitz, Claudia Stauffer, Jens Gredel, Ursel Calero-Löser und Thomas Zoepke zeigten sich auch die Kandidaten der bevorstehenden Wahl am Sonntag, 26. Mai, sowie viele weitere Vereinsmitglieder engagiert.

Schließlich galt es, die Besucher mit Steaks und Würstchen vom Grill samt Kartoffelsalat zu versorgen. Daneben gab es Kaffee und Kuchen, gespendet von zahlreichen Freien Wählern. Darüber freute sich der Vorsitzende ganz besonders. Dieses Engagement sei nicht selbstverständlich und zeige, so Klaus Pietsch, „den Zusammenhalt im Verein“.

Viele Besucher nutzten die Gelegenheit und suchten das Gespräch zu aktuellen Themen und Problemen in der Gemeinde. Natürlich hörte man daneben auch weniger ernste Gespräche bei auffallend guter Stimmung an den Tischen. Alle Damen erhielten eine Rose in der Farbe ihrer Wahl. Schließlich ist das edle Gewächs auch der Namensgeber des Festes der Freien Wähler, wie Pietsch bei seiner Rede mit einem Lächeln noch einmal feststellte. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional