Brühl

Rotes Kreuz

Blutkonserven werden knapp

Archivartikel

Brühl.Wie der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) mitteilt, sind die Bestände der Blutkonserven in den letzten Tagen stark gesunken. Ursachen seien die anhaltende Urlaubszeit, die hohen Temperaturen der letzten Wochen sowie der Ausfall zahlreicher Blutspendetermine, da zahlreiche Räumlichkeiten aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht genutzt werden können.

In der Hufeisengemeinde sind die Spendentermine noch möglich, deshalb lädt das DRK zum nächsten Blutspenden am Montag, 28. September, von 14.15 bis 19.30 Uhr im Haus des Ortsvereins ein.

Auch in Corona-Zeiten sei die Blutspende sicher, erklärt das DRK. Um in den genutzten Räumlichkeiten den erforderlichen Abstand zwischen allen Beteiligten gewährleisten zu können, findet die Blutspende ausschließlich mit vorheriger Online-Terminreservierung statt. zg

Info: www.terminreservierung.blutspende.de/m/bruehl-drk

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional