Brühl

Conni und die Steuer

Was habe ich die Hörspiele von Bibi Blocksberg, Conni und Benjamin Blümchen früher geliebt! Jeden Tag zum Einschlafen habe ich meinen CD-Player eingeschaltet und Geschichten gehört, die ich schon längst auswendig kannte. Da bleibt doch die Frage, wie sie heute ablaufen würden, wo die Hauptfiguren längst erwachsen geworden sind. „Conni auf dem Bafög-Amt“ oder „Conni und die Steuererklärung“ könnte die neue Version der Hörspiele heißen, in der Conni als Erwachsene die Welt entdeckt. Bibi Blocksberg hätte sich mit ihrer Hexerei mittlerweile selbstständig gemacht. Ein kleiner Hexenspruch würde ihr mit Sicherheit viel Geld einbringen – ein sehr lukratives Geschäft, dieses Hexen. So würde sie schon mit Anfang 20 in einer Villa am Meer mit Pool und Dachterrasse wohnen und reicher sein als Kylie Jenner. Ihre Freundin Tina wäre auf Instagram als Influencerin durchgestartet und hätte mit ihren süßen Pferdebildern Christiano Ronaldo mit seinen 233 Millionen Followern links liegengelassen. Sie würde Bikini-Fotos und leckeres Essen posten – so wie es sich für ein Instagram-Model gehört. Dann gäbe es da noch Benjamin Blümchen, der vor lauter Zucker Diabetes bekommen hätte. Den Zoo, in dem er einst lebte, gäbe es nicht mehr: Tierschützer hätten die Bewohner längst aus ihren Gehegen befreit; Benjamin wäre jetzt obdachlos. Wenn man sich das vorstellt, ist man doch froh, dass diese Figuren nie erwachsen werden.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional