Brühl

Das Jahr 2020 beginnt mit Nebel über dem Leimbach bei Brühl

Mystisch beginnt 2020 in der Hufeiensegemeinde. Am Leimbach bei Brühl ist es in den ersten Stunden des neuen Jahres nicht möglich, weit in die Zukunft zu blicken. Dichter Nebel liegt über den Feldern und hüllt die Landschaft bei Temperaturen rund um den Gefrierpunkt in eisiges Grau. Und eigentlich passt die Wetterlage ganz gut zu Neujahr, denn schon der portugiesische Dichter Fernando Pessoa stellte Anfang des 20. Jahrhunderts fest: „Die Zukunft ist ein Nebel, der uns einhüllt, und kaum erkennen wir das Morgen, schmeckt es nach dem Heute.“ Da freute es, dass sich in den späteren Morgenstunden der Nebel lichtete und sogar die Wintersonne am Himmel erschien. / ras

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional