Brühl

Gemeinderat Jahresabschluss für 2018 weist ein negatives Ergebnis aus / Kindergärten und Horte bilden dicke Brocken auf der Ausgabenseite / Sinkende Gewerbesteuer

Die Kommune hat von ihrer Substanz gelebt

Archivartikel

Brühl.Es dauert, bis alle Bücher in einer Gemeindekämmerei wirklich abgeschlossen, alle Zahlungen eines Jahres vorgenommen und Bilanzen geschrieben sind. Dann legt das Kämmereiamt – in diesem Fall der neue Ortskämmerer Klaus Zorn – den Abschluss des Vorjahres dem Gemeinderat vor. Er stellt dar, wie sich Erträge und Aufwendungen, Ein- und Auszahlungen im abgelaufenen Jahr tatsächlich entwickelt

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4284 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional