Brühl

Gedenkgottesdienst

Die Trauernden nicht allein lassen

Archivartikel

Brühl/Ketsch."Bedenkt: den eignen Tod, den stirbt man nur; doch mit dem Tod der andern muss man leben", schrieb die Dichterin Mascha Kaléko. Mit dem Tod konfrontiert zu werden, ist unsagbar schmerzlich. Der Tod eines nahestehenden Menschen verändert alles. Das Leben wird mühsamer, die Bewältigung der alltäglichen Dinge fällt schwer, der Blick in die Zukunft ist getrübt. Trauer um einen geliebten Menschen

...
Sie sehen 47% der insgesamt 858 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional