Brühl

Die Tücken der Technik

Archivartikel

Ralf Strauch wundert sich über das zweifache Endergebnis

Als in der Festhalle bereits das vorläufige amtliche Endergebnis bekanntgegeben wurde, wunderte sich im Rathaus Wahlamtsleiter Christian Stohl doch sehr, denn ihm fehlte noch die Auszählung eines kompletten Briefwahlbezirks. Irgendetwas war schiefgelaufen. Und so war die Sorge groß, dass sich durch diesen Bezirk die Stimmverteilung noch so ändern könnte,m dass die Ratssitze plötzlich ganz anders vergeben werden müssten. Ein Großteil der Kommunalpolitiker war aber schon mit Bekanntgabe des falschen Ergebnisses abgezogen. So wurde es für die Verantwortlichen zu einem spannungsgeladenen Moment, als endlich auch die letzten Wahlbriefe ausgewertet waren.

Und siehe da: Es gab kaum Verschiebungen bei den Prozentzahlen und auch die Besetzung des neuen Gemeinderates musste nicht geändert werden. Aufatmen bei den Verantwortlichen.

Und wie war es zu dem Problem gekommen? Das Computersystem hatte einen Fehler gemacht. Es hatte den Briefwahlbezirk als ausgewertet angesehen, obwohl dort überhaupt noch keine Zahlen eingetragen waren. So haben die Tücken der Technik einen ohnehin schon spannenden Tag noch etwas nervenaufreibender gemacht.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional