Brühl

Jugendhaus Maren Jungblut vom Trägerverein Postillon ist mit dem Angebot sehr zufrieden / Täglich zwischen 15 und 30 Besucher

Eine verlässliche Anlaufstelle

Brühl.„Im Grunde sind wir wunschlos glücklich“, Maren Jungblut von der Mobilen Jugendarbeit des Trägervereins Postillon ist mit ihren Arbeitsbedingungen und damit mit dem Angebot für die jüngeren Brühler hörbar zufrieden. Nicht nur die Hardware, das gerade mit starker Unterstützung der jungen Nutzer umgestaltete Jugendhaus im Rennerswald biete optimale Voraussetzung, auch das Leben, mit dem es

...

Sie sehen 14% der insgesamt 3005 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional