Brühl

Wassersportverein Sommerfest und ökumenischer Feldgottesdienst am Bootshaus finden nicht statt

Enttäuschung nicht nur bei den Paddlern

Archivartikel

Brühl.„Das Sommerfest des Wassersportvereins kann in dieser Saison wegen der Bestimmung zur Corona-Pandemie leider nicht stattfinden“, erklären die Vorstandsmitglieder des ausrichtenden Vereins in einer Pressebenachrichtigung. Der Vereinsvorstand bedauere diese Umstände sehr, bittet aber um Verständnis der Bürger. Die Sicherheit und Gesundheit der Gäste und Helfer stehe selbstverständlich im Vordergrund. Und nicht nur die Ausrichter sind deswegen enttäuscht, sondern auch die vielen Besucher, die bislang immer wieder zu dieser besonderen Veranstaltung direkt am Ufer des Rheines gepilgert sind. Das bei den Gästen immer sehr beliebte Fest am letzten Wochenende des Junis wird, wie viele andere Feste in diesem Jahr, im Brühler Veranstaltungskalender fehlen.

Auch unter den Mitgliedern des Wassersportvereins zählt der Termin zu den Höhepunkten der Saison – auch wenn dies immer mit wochenlangen Vorbereitungen verbunden ist. „Wir Paddler empfangen seit vielen Jahren gerne die Besucher aus der gesamten Umgebung und viele Paddler von befreundeten Vereinen“, heißt es in der Absage der Veranstaltung mit dem besonderen Charme, „in diesem Jahr ist das allerdings alles leider so nicht möglich“.

Und damit findet auch der ökumenische Feldgottesdienst – ein fetser Bestandteil des Sommerfestes – nicht statt.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional