Brühl

Geschäftsleben Hörakustik Broe und Eickmeyer am Lindenplatz

Er hört jedes Wort

Brühl.Es ist ein weiterer Lückenschluss in der Gesundheitsversorgung der Hufeisengemeinde: Am Lindenplatz hat der Hörakustikbetrieb Broe und Eickmeyer eröffnet. Ab sofort bietet Hörakustik-Meister Noel Broe zusammen mit seiner Lebensgefährtin und Assistentin Daniela Rother sowie der erfahrenen Mitarbeiterin Cornelia Beyer individuelle Rundum-Pakete für Hörgeräte an.

Davon konnte sich zur Eröffnung auch Bürgermeister Dr. Ralf Göck überzeugen – und sich sogleich einem professionellen Hörtest unterziehen. Das Ergebnis: Das Gemeindeoberhaupt deckt den gesamten Hörbereich bestens ab, wie Inhaber Noel Broe lachend verkündete. In einem der zwei Beratungsräume des Fachgeschäfts am Lindenplatz inspizierte der Hörakustik-Meister zunächst gründlich die Ohren seines „Kunden“. Dann musste der Bürgermeister mit einem Kopfhörer einzelne hohe und tiefe Töne identifizieren. „Das ist mal eine etwas andere Geschäftseröffnung“, freute sich Dr. Göck, als Noel Broe ihm anschließend seine Testwerte am Computerbildschirm erklärte.

Helle und moderne Räume

Währenddessen ließen sich die ersten tatsächlichen Kunden im hellen und zur Eröffnung mit bunten Ballons geschmückten Eingangsbereich des Fachgeschäfts beraten. Seit November vergangenen Jahres hatten die beiden Inhaber Noel Broe und Christian Eickmeyer die ehemalige Bäckerei am Lindenplatz in viel Eigenarbeit umgebaut – das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen. Viel Licht strömt durch die großen Fenster, die moderne weiße Einrichtung und großen Fotografien von Brühl sorgen für eine angenehme Stimmung. Gleichzeitig wird die Privatsphäre für Beratungen und Anpassungen gewahrt: Die beiden Beratungszimmer sind separat angeordnet und abschließbar. Dort können Kunden ab sofort eine ganz individuelle Behandlung genießen und eine doppelte Stärke nutzen: Während Mitarbeiterin Cornelia Beyer bereits seit Jahrzehnten in der Branche tätig ist und auf viel Erfahrung zurückgreifen kann, hat Inhaber Noel Broe eine Meister-Ausbildung auf dem neuesten Stand der sich immer schneller entwickelnden Hörgeräte-Technik vorzuweisen. Zusammen mit Christian Eickmeyer machte er sich bereits kurz nach dem Abschluss mit einem Geschäft in Heidelberg-Kirchheim selbstständig. Durch ihre ausgewiesene Expertise und gelebte Kundennähe entwickelte sich der Betrieb derart gut, dass die beiden nun eine weitere Filiale in der Hufeisengemeinde eröffnet haben und sich die Leitung ihrer beiden Geschäfte aufteilen.

„Ich bin zwar irischer Abstammung, aber in Mannheim-Neckarau aufgewachsen“, erklärt Noel Broe seine Verbundenheit zur Region. „Daher wusste ich, dass es in Brühl einen großen Bedarf für einen Hörgeräte-Betrieb gibt. Der Standort am Lindenplatz hat dann zu unserer Entscheidung beigetragen: Hier gibt es reichlich kostenlose Parkplätze direkt vor der Tür und keine Barrieren am Eingang.“

Interessierte können ab sofort vorbeischauen und einen kostenlosen und unverbindlichen Test machen. Sollte ein Bedarf für ein Hörgerät festgestellt werden, arbeitet der Meisterbetrieb eng mit HNO-Ärzten zusammen. „Wir können dann in aller Ruhe gemeinsam die beste Lösung für das individuelle Problem finden“, versichert Noel Broe. „Als unabhängiger Betrieb können wir nämlich auf das gesamte am Markt erhältliche Sortiment zurückgreifen und unseren Kunden mit unserer Expertise zur Seite stehen.“ beju

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel