Brühl

Turnverein Wandergruppe "Dicker Zeh" erlebt das Werdenfelser Land von seiner schönsten Seite

Erlebnisse am Fuß der Alpen

Brühl.Der Oktober ist immer Reisezeit der TV-Wandergruppe "Dicker Zeh". Das Ziel war das Berghotel "Tirol" in Jungholz im Tannheimer Tal. Zunächst stand aber bereits auf dem Weg dorthin eine Stadtführung in Biberach an der Riß auf dem Programm. Zwei Stadtführer berichteten über die ehemalige Reichstadt mit ihren Patrizierhäusern, einem schönen Marktplatz, dem Esel-Denkmal, der Stadtpfarrkirche St. Martin und vielem mehr.

Am nächsten Tag stand Garmisch-Partenkirchen auf dem Programm. Der Ort ist bekannt durch seine schöne "Lüftlmalerei", die von den TV-Wanderern interessiert bewundert wurden. Lüftlmalerei bezeichnet die in Oberbayern und in Tirol heimische Kunstform der illusionistischen Fassadenmalerei. Die Bilder werden dabei in einer Freskotechnik auf den frischen Kalkputz aufgetragen, so dass die Farben tief in den noch feuchten Mörtel eindringen und die Gemälde lange Zeit überdauern können.

Es geht über Berge und Seen

Weiter ging es dann nach Mittenwald. Ein Teil der Teilnehmer fuhr mit der Karwendelbahn auf den Berg. Die übrigen Wanderer bewunderten das Geigenbauerstädtchen mit seiner schönen Fußgängerzone und dem wunderschönen Bergpanorama.

Am dritten Tag ging es nach Füssen. Dort begleiteten zwei Stadtführerinnen die Reisenden durch mittelalterlichen Gassen. Es ging vorbei an historischen Bauwerken und an der alten Stadtmauer. Anschließend folgte ein Bummel durch die Fußgängerzone.

Bei einer Schifffahrt über den zehn Kilometer langen Forgensee konnte man die Bergwelt der Ammergauer, Lechtaler und Tannheimer Alpen sowie die Füssener Stadtsilhoutte erleben. Den Abend ließen die Ausflügler beim beliebten Bingo-Spiel ausklingen.

Das Schloss Linderhof war dann das Ziel. Alles über das Schloss erfuhren die Reisenden von zwei Führerinnen. Danach fuhren sie zum Kloster Ettal und Abschluss war dann die berühmte Wieskirche ein Reiseziel.

Am Sonntag hieß es, Abschied zu nehmen. Unterwegs gab es noch einen Stopp in Memmingen, bevor es weiter nach Esslingen ging, wo sich die Ausflügler nochmals für den Rest der Fahrt nach Brühl stärkten. Die Teilnehmer der Wandergruppe "Dicker Zeh" waren sich einig, schöne Tage in geselliger und harmonischer Runde erlebt zu haben. uc

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel