Brühl

Umzug Marschall David Mahl verspricht ein buntes Bild bei der 61. Auflage des närrischen Lindwurms / Brühler Gruppen wollen lokalpolistische Themen aufgreifen

Es geht mit Schwung ins karnevalistische Finale

Brühl.Ein buntes Bild verspricht David Mahl, Zugmarschall der „Kollerkrotten“, für den heutigen Fasnachtsdienstag im Ortskern. Fast 50 Zugnummern umfasst der närrische Lindwurm, der sich um 13.01 Uhr auf den Weg machen wird. Mehrere Karnevalsgesellschaften aus der Kurpfalz und dem Bruhrain, sogar eine aus dem benachbarten Otterstadt= in der Pfalz, haben ihre Teilnahme zugesagt. Für drei Bewerber war aber schon bei der ersten TÜV-Abnahme Schluss mit lustig. Aus Sicherheitsbedenken haben die zuständigen Behörden deren Beteiligung am Umzug schon im Vorfeld untersagt.

Speziell aus Brühl sind diesmal neben „Kollerkrotten“ und „Göggeln“ die „B-Smileys“ der „Beschubberten“ dabei, die Kolpingfamilie und der Schäferhundverein, die sich gemeinsam Gedanken über den Sportpark-Süd machen, sowie die „Buffalo’s“, die ihren 20. Geburtstag feiern.

Ebenfalls als Brühler Gruppen geht bei dieser 61. Auflage des Umzugs der Club BKA 02 als Eisbären mit auf die närrische Tour.

Sie und alle anderen Zugteilnehmer stellen sich einer kompetenten Jury, die direkt im Anschluss an die Narrenparade den Motivwagen und Fußgruppen jeweils eine entsprechende Bewertung ausstellt. Die besten drei in den beiden Kategorien erwarten entsprechende Preise.

„Wie immer ist der Ablauf mit Schwetzingen abgestimmt, um den Aktiven die Teilnahme an beiden Umzügen reibungslos zu ermöglichen“, verspricht Mahl. Deshalb hat die Gemeindeverwaltung auch diesmal geplant, einen Busshuttle-Service zum Transport der Zugteilnehmer nach Schwetzingen zur Verfügung zu stellen. ras

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel