Brühl

Geothermie Dr. Ulrich Lotz, Leiter der Exploration von Geoenergy, sieht keine gesundheitlichen Risiken vom Tiefenwasser ausgehen

"Es ist kein gefährlicher Giftstoff"

Archivartikel

brühl.Die erste Bohrung für das geplante Geothermie-Kraftwerk wurde von Manchem in Zusammenhang mit dem erwärmten Grundwasser in einigen Brühler Brunnen gebracht. Untersuchungen haben inzwischen festgestellt, dass beide Wasserschichten nicht miteinander in Verbindung stehen. Aber schon kurz später wurde von einer Bürgerin während der Gemeinderatssitzung davon gesprochen, dass das durch die Bohrung

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2703 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional