Brühl

Fast ein neuer Rekord

Archivartikel

Brühl.Meteorologisch war der vergangene Sommer mit einer Durchschnittstemperatur von 19,3 Grad bundesweit der zweitwärmste Sommer seit Beginn der systematischen Aufzeichnungen. Wärmer war nur der Sommer 2003. Dem Freibad bescherten die heißen Tage einen enormen Besucherzustrom und eine um zwei Wochen verlängerte Saison. Als am 21. September Schluss war, hatten 104 000 Gäste das Freibad besucht – nur 2003 sind es mehr gewesen. / ras

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional