Brühl

Kreistag Unterschiedliche Sichtweisen von Günther Martin (Grüne) und Dr. Ralf Göck (SPD)

Fehlende Transparenz oder Pragmatismus?

Archivartikel

Brühl/Ketsch.Fehlt es an Geld, dann ist der Streit meistens vorprogrammiert. Doch ist Geld da, dann bedeutet das nicht, das eitel Sonnenschein herrscht. Das zeigte sich auch bei der Sitzung des Kreistages. Der Kreis hat für 2020 einen soliden Haushalt aufgestellt, der es sogar erlaubt, die Kreisumlage um einen ganzen Punkt zu senken, wodurch rund zehn Millionen Euro bei den Kommunen verbleiben. Dennoch

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4050 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional