Brühl

Netzwerk Handicaps am eigenen Leib erfahren / Muskelkader beim Rollstuhlfahren garantiert

Ferienprogramm mal ganz anders

Brühl.Kinder für Menschen mit kleinen und großen Handicaps zu sensibilisieren, hatten sich die Mitarbeitenden des Netzwerks Brühl im Ferienprogramm zur Aufgabe gemacht. Aufgeteilt in drei Gruppen konnten die Kinder verschiedene Handicaps am eigenen Leib erfahren.

Gewichte an den Füßen erschwerten das Laufen und Treppensteigen, mit Gewichten an den Armen war das Trinken eine mühsame Sache. Warum braucht jemand denn so lange um das Kleingeld abzuzählen? Mit überdimensionalen Fäustlingen an den Händen durften die Kinder versuchen, Bonbons auszupacken, was dann nur unter Zuhilfenahme des Mundes klappte. Der Hit war ein Kommunikator, der es schon sehr kleinen Kindern mit Sprechproblemen durch einen speziellen Computer ermöglicht, mit anderen zu kommunizieren.

„Blind ist nicht gleich blind“

Bei weiteren Stationen konnten die Kinder erfahren: „blind ist nicht gleich blind“. Die Kinder lernten verschiedene Sehbehinderungen kennen und konnten zugleich mit speziellen Brillen unterschiedliche Augenerkrankungen – wie zum Beispiel den grauen Star – nachempfinden und sich mit eingeschränktem Sehfeld am Hindernislauf ausprobieren. Mit verbundenen Augen und an der Hand einer Begleitung ließen sich die Kinder auf das Abenteuer mit dem Langstock ein. Weniger „gefährlich“, dafür aber konzentrationsintensiv, war das Ertasten der Blindenschrift. Austoben konnten sich die Gruppen beim Spiel mit dem Blindenball, der durch die Bewegung klingende Signale gab.

Mit Spaß dabei waren die Teilnehmer auch bei der Bewältigung von Hindernissen, die tägliches Brot der Rollstuhlfahrer sind. Es galt, die geschlossene Tür des Gemeindezentrums nach außen aufzuschieben, den Rollstuhl die schräge Rampe zum Pfarrhaus hin nur mit der Kraft der Arme hinaufzurollen, dann von der Straße über den Bordstein auf den Bürgersteig zu kommen und schließlich den Rollstuhl über eine Schräge durch eine zweigeteilte Absperrung zu fahren. Der Muskelkater wird noch einige Zeit an diese Ferienfreizeit erinnern. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional