Brühl

Freundliche Begrüßung

Habt Ihr Euch schon einmal gefragt, wieso Menschen sich zur Begrüßung die Hände schütteln? Macht man das eigentlich überall auf der Welt so? Obwohl wir Füchse uns ganz anders begrüßen, bin ich dieser spannenden Frage mal auf den Grund gegangen. Den Brauch des Händeschüttelns gibt es nicht erst seit kurzem; er hat eine jahrelange Tradition. Schon die alten Griechen und Römer gaben sich die Hand. Eine Theorie ist, dass die Menschen damit zeigen wollten, dass sie keine Waffen in den Händen hielten und friedlich gesinnt waren. Auch heute noch drückt man durch das Händeschütteln aus, dass man jemanden freundlich grüßt. Doch nicht überall auf der Erde ist das so. In anderen Ländern, zum Beispiel in Japan, verbeugt man sich zur Begrüßung voreinander. Und dann gibt es noch den berühmten Gruß der Inuit, die ihre Nasen aneinander reiben. Also wenn ihr in den Urlaub fahrt, denkt daran: andere Länder, andere Sitten!

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional