Brühl

Brauchtum Kerweborscht verbuddeln die Symbole des Festes im Garten ihres neuen Souveräns

Geheimnis wird heute gelüftet

Brühl.Die geheimsten Vorbereitungen des Jahreslaufs in der Gemeinde sind abgeschlossen. Die Kerweborscht haben zusammen mit der amtierenden Repräsentantin Almut Hundhausen-Hübsch – der Tradition folgend – klammheimlich Kuchen und Wein im Anwesen des neuen Owwerkerweborscht verbuddelt.

Die Identität des Oberhauptes der 34. Brühler Straßenkerwe bleibt zwar bis zum Festbeginn geheim, trotzdem sorgen Hinweise immer wieder aufs Neue für Spekulationen. „Er singt immer mit uns zusammen im Bus nach Ormesson, unserer Partnergemeinde, und teilt damit eine Leidenschaft mit uns, nämlich das Singen.“, verrät Kerweborscht Lothar Ertl im Gespräch.

Ein Freund der Partnerschaft

Auch Kerweborscht Jochen Ungerer greift das Thema Ormesson auf: „Unser neuer Owwerkerweborscht ist auf jeden Fall ein Freund der deutsch-französischen Partnerschaft.“ „Ich kenne unser neues Oberhaupt schon lange.“, erklärt Kerweborscht Wolfram Gothe. Er habe früher immer bei dessen Vater getankt und dabei auch ihn selbst kennengelernt. So sei der von ihnen Erwählte ein „alter Rohrhöfer“. „Ich habe damals mit der Mutter des Owwerkerweborscht gemeinsam auf dem Rohrhof die fünfte und sechste Klasse der Volksschule besucht“, erinnert sich Kerweborscht Dr. Adalbert Nessel. Und sein Kollege Helmut Gärtner gibt den Hinweis: „Er ist seit der Gründung der Buffalos aktives Mitglied in diesem Verein.“

Wer der neue in der illustren Reihe der Kerweborscht ist, wird sich allerdings erst heute gegen kurz nach 13 Uhr zeigen, wenn die vergrabene Kerwe gefunden wurde und sich ab 14.30 Uhr der Festumzug bestehend aus den Kerweborscht, dem Kerwebrautpaar samt Schlumpl, dem Wald- und Feldkindergarten sowie dem Jahnschulhort und dem Spielmannszug der Feuerwehr zusammen mit dem neuen Würdenträger vom Rathaus aus zum Messplatz zieht, um dort gegen 15 Uhr die Straßenkerwe offiziell zu eröffnen. caz

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional