Brühl

Grüne Liste Unerwartete Funde bei der Altpapiersammlung

Gold glänzt unten im Karton

Archivartikel

Brühl.Für die Grüne Liste (GLB) ist die regelmäßige Altpapiersammlung eine wahre Goldgrube für den guten Zweck. Immer wieder erwirtschaften sich helfende Gruppen ein finanzielles Zubrot für ihre Arbeit und für viele Organisationen gibt es Spenden.

Auch die erste Sammlung nach der Corona-Pause brachte eine stolze Menge Altpapier zusammen: Vier Container wurden mit dem begehrten Recyclingmaterial gefüllt. Und dank der guten Vorbereitung durch Ordnungsamt, Bauhof und AVR hätten die Auflagen zum Schutz vor Infektionen gut eingehalten werden können. „Dazu kam, dass die Bürger sich sehr verständnisvoll und kooperativ gezeigt hätten“, lobt GLB-Gemeinderat Peter Frank.

Gleichzeitig wurde die Sammlung tatsächlich zur Schatzgrube, denn einem der acht Helfer aus dem Jugendtreff fiel etwas in einem angelieferten Karton auf. Er entdeckte unter Büchern eine Goldkette. Sofort wurde nachgeforscht und über den Namenseintrag im Buch konnte der Eigentümer des Schmuckstücks ausfindig gemacht werden.

Bei der Rückgabe erfuhren die Sammler, die Finderlohn erhielten, dass der Schmuck jahrelang unbeachtet in der Bücherkiste auf dem Dachboden geschlummert habe.

Kurze Zeit später klingelte es im Container. Ein Mann hatte auf der Suche nach seinem Handy sich selbst angerufen. Das Mobiltelefon wurde aus dem Altpapierberg gerettet und ihm zurückgegeben. ras

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional