Brühl

„Hola“ aus Spanien

Hallo Kinder! Wusstet ihr, dass am 12. Oktober der internationale Tag der spanischen Sprache gefeiert wird? Ich liebe andere Sprachen und weil Ellie Ente ein wenig spanisch sprechen kann, hat sie mir gleich ein paar Wörter beigebracht. Die möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten! Hallo heißt zum Beispiel „hola“. Das spricht man „ola“ aus, weil im Spanischen der Buchstabe H nicht laut ausgesprochen wird. In dieser Sprache gibt es übrigens auch keine Umlaute, also kein Ä, Ü oder Ö wie bei uns. Dafür aber den Buchstaben Ñ – das spricht man „enje“ aus. Ein bisschen verwirrend ist das für mich schon. . . Apropos – Fuchs heißt übrigens „zorro“, genau wie die Romanfigur mit der schwarzen Maske und dem dunklen Umhang. Ellie Ente hat mir verraten, dass auf der ganzen Welt über 570 Millionen Menschen spanisch als Muttersprache, also seit ihrer Kindheit, sprechen. Deutsch haben dagegen gerade einmal ungefähr 100 Millionen Menschen als Muttersprache. Die Sprache wird übrigens nicht nur in Spanien gesprochen, sondern auch in Mexiko, Südamerika und Kanada. Insgesamt in 30 Ländern sprechen die Menschen spanisch. Könnt ihr spanisch sprechen? Bis bald oder „hasta pronto“, „asta pronto“ gesprochen, wie die Spanier sagen.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional