Brühl

Geschäftsleben Küchenland begeistert seine Gäste bei der Eröffnung mit indischer Küche

Hufeisen soll Glück bringen

Brühl.Das Küchenland kann im Gewerbegebiet Trautmannswald inzwischen auf einen fulminanten Start schauen. Seit nunmehr einer Woche bietet es Küchen von renommierten Herstellern von Miele bis zu den neuesten Dunstabzugshauben von Bora.

Für Timo Fath, Inhaber des Küchen-Fachgeschäfts und seine zwei Mitarbeiter, war die Eröffnung ein voller Erfolg, wie er im Gespräch betont. Viele Menschen fanden inzwischen den Weg in die Albert-Bassermann-Straße.

Auch Gäste aus der Industrie und Handelspartner waren bei der Eröffnung vor Ort, um die Neueröffnung zusammen mit den Mitarbeitern und Kunden zu feiern und das Team zu beglückwünschen. Für das kulinarische Wohl der Gäste wurde ebenfalls gesorgt. TV-Koch Alex Wahi bekochte die Besucher mit indischen Spezialitäten. „Das Essen kam bei den Gästen sehr gut an. Es hatte die perfekte Schärfe. Nicht zu scharf, aber auch nicht zu lasch,“ beschreibt Fath die exotischen Leckereien und lacht.

Bürgermeister Dr. Ralf Göck gehörte zu den ersten Gästen, die dem Küchenland einen Besuch abstatteten und zur Neueröffnung zu gratulierten. Er überreichte das Brühler Ortswappen auf Glas als Dankeschön dafür, dass Timo Fath mit seinem Fachgeschäft nach Brühl gekommen ist.

Und natürlich verwies der Schultes auch darauf, dass mit dem Hufeisen auch ein Glückssymbol übergeben werden. Weil das Hufeisen – entgegen der Tradition – nicht mit den Enden nach oben dargestellt sei, könne man davon ausgehen, dass die Kommune so viel Glück habe, dass es über alle Einwohner und Gewerbetreibenden wie in einem Füllhorn ausgeschüttet werden könne.

Ortsnähe für Kunden wichtig

„Es ist sehr gut angelaufen. Auch von den Kunden hier in der Gemeinde wurden wir gut aufgenommen. Sie freuen sich, dass wieder ein Küchenstudio im Ort ist“, erzählt der Inhaber erfreut und sieht das Glücksgeschenk so als erfolgreich an. Das Küchenland biete für Jedermann etwas, egal ob hochpreisig oder preiswerter, betont Fath. Musterküchen jeder Art könnten von den Kunden angeschaut und mit Hilfe der Mitarbeiter individuell an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Die ersten Küchen haben bereits neue Besitzer gefunden, denn „auch Brühler Kunden, die gerne hier am Ort kaufen, da sie region- und ortsverbunden sind, haben bei uns schon eine neue Küche gefunden“, berichtet Timo Fath.

Für ihn war der Standort Brühl vor allem deshalb interessant, weil dort mit den nahen Autobahnen und Bundesstraßen stark befahrene Strecken in der näheren Umgebung sind. Letztlich war am Standort schon über mehrere Jahre ein Küchenstudio und so war nach Besichtigung der Räume klar, dass diese Lage optimal geeignet sei.

„Es ist schön hier und wir freuen uns, in unseren Räumlichkeiten Kunden beraten zu können“, hebt Timo Fath begeistert hervor.

Info: Weitere Informationen über das neue Geschäft gibt es unter www.kuechenland-bruehl.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel