Brühl

Sportpark-Süd Aktueller Stand beim Domizilwechsel des Vereins für Deutsche Schäferhunde / Stellvertretender Vorsitzender berichtet vom unzumutbaren Zustand

Hundefreunde warten weiter auf Umzug

Archivartikel

Brühl.Abgesägte Bäume, Löcher im Boden und ein Clubhaus, dessen Heizung nicht funktioniert – wenn Thomas Walter, stellvertretender Vorsitzender des Vereins für Deutsche Schäferhunde, über die aktuelle Lage des Vereinsgeländes spricht, berichtet er nur wenig Gutes. Wegen des geplanten Sportparks-Süd zieht der Verein auf die andere Straßenseite in ein neues Gebäude. Wann die Mitglieder allerdings ihr

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4454 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional