Brühl

Die Polizei meldet Mit Nägeln präpariertes Futter entdeckt

Hundehalter findet Köder

Archivartikel

Brühl.Ein 41-jähriger Hundehalter wurde am Sonntagabend auf vermeintliche Leckerbissen für Hunde in Rohrhof aufmerksam, als sein Vierbeiner bereits einen im Maul hatte. Als er ihn davon abhielt, diesen zu schlucken, stellte er fest, dass darin Nägel eingearbeitet waren.

Von diesem Fund aufgeschreckt, sammelte der Hundehalter gleich mehrere dieser manipulierten Köder im Bereich der Grünanlagen in der Hof- und Brühler Straße auf. Die sofort alarmierten Beamten des Polizeireviers Mannheim-Neckarau stellten sie dann sicher. Bei einer intensiven Untersuchung in der Umgebung des Fundorts durch die Polizeibeamten wurden aber keine weiteren Köder mehr gefunden.

Die Ermittlungen wurden von der Polizei aufgenommen. „Erfahrungen zeigen, dass präparierte Köder häufig im Gestrüpp im Wald oder am Rand von Wald- oder Feldwegen ausgelegt, insbesondere dort, wo typischen Hunderouten verlaufen“, erklärt ein Sprecher des Polizeipräsidiums. Wenn möglich, sollten die Hunde angeleint bleiben oder zumindest vom Hundehalter genau beobachtet werden, wo sie herumstöbern. Bei ersten Anzeichen auf Verschlucken eines präparierten Köders sollte, so die Polizei weiter, sofort ein Tierarzt oder eine Tierklinik aufgesucht werden. ras/pol

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional