Brühl

60plus Vortrag des Psychologen Professor Dr. Hans Werner Wahl

„Im Alter nicht auf faule Haut legen“

Brühl.Je älter die Menschen werden, desto häufiger treffen sie Krankheiten. In den Wartezimmern der Arztpraxen sind die über 60-Jährigen überrepräsentiert, heißt es in der Einladung zu einer Veranstaltung der Aktionsgruppe 60plus. Gleichzeitig ist man sich dort einig, dass derjenige, der in den Ruhestand geschickt werde, noch lange nicht zum alten Eisen gehöre. „Das ist durch ungezählte und in allen Ländern der Erde geführte Untersuchungen immer wieder bestätigt worden“, sagt der Sprecher der Gruppe, Helmut Mehrer. Und dies ist auch die Überzeugung des Heidelberger Psychologen Professor Dr. Hans Werner Wahl.

Der Direktor des Netzwerks Altersforschung der Universität Heidelberg ermutigt sogar alle Ruheständler, sich „nicht auf die faule Haut zu legen und alle Viere von sich zu strecken“. Stattdessen rät er, vielfältig aktiv zu bleiben – ohne es zu übertreiben. Dem, der heute 65 Jahre alt sei, wären zehn Jahre geschenkt worden. Er habe im Schnitt die Fitness von etwa 55-Jährigen aus der Zeit seiner Eltern.

Ab 60 gehört jeder zu der sich auf 20 Lebensjahre erstreckenden Gruppe der „Jungen Alten“. An sie appelliert der Psychologe, sich durch vielfache Aktivitäten Lebensfreude, Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Tipps, wie sich diese wertvollen Güter erwerben lassen, hält der weltweit anerkannte Forscher nicht zurück: Gemeinschaft zu pflegen, sich körperlich zu betätigen und sozial zu engagieren.

In seinem packend zu lesenden und vor Lebensfreude sprühenden Buch „Neue Psychologie des Alters“ hat Wahl seine Erkenntnisse und Ratschläge Appetit machend ausgebreitet. Kein Wunder, dass sich die „Brühler Aktion 60+“ davon angesprochen fühlte. Und so war die Freude groß, als der Experte die Einladung der Gruppe zu einem Vortrag annahm.

Am Donnerstag, 24. Mai, ab 15 Uhr wird Professor Wahl im Sitzungssaal des Rathauses referieren und ausgiebig Fragen beantworten. Alle Interessierten sind zu diesem Vortrag eingeladen. Plätze können per E-Mail über helmut.Mehrer@bruehler-aktion-60-plus.de reserviert werden. Der Eintritt ist kostenlos. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel