Brühl

Betreutes Wohnen Erzieherteam zeigt eine flotte Performance

In Badehose zu den Senioren

Brühl.„Es gibt eine große Überraschung“, kündigte Mariola Rogalski, Leiterin des Betreuten Wohnens in der Ahornstraße, ihren Bewohnern an. Jeden Tag um 12 Uhr ertönt im Innenhof die Melodie „Hallo, Frau Nachbarin“. Alle Mitbewohner schauen aus ihren Fenstern oder kommen auf ihre Balkone. Dort winken sie sich zu und schunkeln zu flotter Musik. Die Hausbewohner haben so die Gelegenheit, sich zu sehen und miteinander zu singen.

Das Team des Sonnenschein- Horts und Kindergartens war von dieser netten Geste während der Corona-Zeit so begeistert, dass spontan entschieden wurde, dort auch einen Beitrag zu leisten. „Eigentlich treten wir immer mit unseren Kindern auf – doch das ist zurzeit nicht möglich“, bedauert Leiterin Anne Fonje. Doch mit gleicher Motivation wie ansonsten die Kinder dachte sich das Erzieherteam eine Performance auf das Lied „Pack die Badehose ein“ aus. Mit Badehosen, T-Shirt und Taucherbrille machten sich fünf Mitarbeiter aus Hort und Kindergarten auf in die Ahornstraße. Auf den Balkonen und an den Fenstern warteten schon die Bewohner der Anlage auf die angekündigte Überraschung.

Als das Lied durch die Lautsprecher tönte, betraten die „Schwimmer“ den Innenhof. Gekonnt, synchron und voller Elan zeigten sie ihre flotte Tanzdarbietung. Begeistert sangen, klatschten und tanzten die Bewohner. So war trotz Corona eine Einheit und Gemeinschaft geschaffen.

„Nach der Corona-Zeit wollen wir mit unseren Kindern eine enge Zusammenarbeit mit dem Betreuten Wohnen Ahornstraße pflegen“, erklärt Fonje, „denn Jung und Alt gehören einfach zusammen“. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional