Brühl

Geschäftsleben B+O-Seniorenzentrum lädt zum facettenreichen Herbstfest in die Einrichtung ein

Interessanter Blick hinter die Kulissen

Archivartikel

Brühl.Altern ist deutlich besser als sein Ruf. Vorbei sind die Zeiten, als es hieß, dass jeder alt werden, aber niemand wirklich alt sein wollte. Die Auseinandersetzung mit dem Älterwerden hat sich gewissermaßen Dauerthema des Lebens entwickelt – und so informierten sich nicht wenige Interessierte beim Herbstfest mit dem Tag der offenen Tür beim B+O-Seniorenzentrum in der Mannheimer Landstraße über die vielfältigen Möglichkeiten der Betreuung im Alter.

Dabei zeigte sich, dass die Auseinandersetzung mit dem Alltag der Eltern oder dem eigenen im höheren Alter beileibe nicht das schlechteste und langweilig oder gar unangenehm ist.

So galt es bei der herbstlichen Veranstaltung im Seniorenzentrum die doch noch immer überlieferten Negativbilder des Älterwerdens zur Seite zu schieben und sich der Realität in der Brühler Einrichtung zuzuwenden. Dazu gab es für die Besucher Informationen über das B+O-Seniorenzentrum im Allgemeinen, den Ambulanten Pflegedienst, die Tagespflege und die Physiotherapie in Form von qualifizierten Beratungsgesprächen und Hausführungen zu entdecken.

Zu diesem Herbstfest verbunden mit einem Tag der offenen Tür gehörten für das Team des B+O-Seniorenzentrums natürlich auch ein paar gesellige Stunden mit Zwiebelkuchen, neuem Wein, Zwetschgenkuchen und Kaffee.

Zudem gab es ein unterhaltsames Programm mit einer Modenschau der Firma „Mode Direkt“ mit der „Boutique auf Rädern“ und musikalischer Untermalung durch das Rosenthal-Duo. Unter dem Strich wurde einmal mehr deutlich, dass eine Unterbringung im B+O-Seniorenzentrum ein facettenreiches, individuell abgestimmtes Programm bietet. ras

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional