Brühl

Tigermücke Experten bitten bei der Bekämpfung um Mithilfe

Jagd auf aggressive Blutsauger eröffnet

Archivartikel

Brühl.Durch die anhaltende Trockenheit der vergangenen Wochen sind Rasenflächen verdorrt und Ernteerträge gering. Den Mücken allerdings macht das nichts viel aus. Für die Eiablage der Plagegeister reicht auch wenig Wasser – da genügen schon die minimalen Niederschläge der vergangenen Tage. Zudem sind Regentonnen und Blumenuntersetzer in der Wohnbebauung sowie Tümpel in den Rheinauen nicht

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2924 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional