Brühl

Empfang Pastoralreferentin verlässt die römisch-katholische Kirchengemeinde nach zwei Jahren

Kah: Das Leben lebt vom Aufbruch

Brühl.„Es gibt ein bekanntes Pilgerlied, da heißt es ,Caminando va – Leben lebt vom Aufbruch’ – der Aufbruch zu neuen Ufern ist es, der einen Pilgerweg erst spannend und reizvoll macht“, sagt Pastoralreferentin Judith Kah (Bild). Und so wird sie nach zweijähriger Tätigkeit die römisch-katholische Kirchengemeinde Brühl/Ketsch verlassen und sich neuen Aufgaben zuwenden.

Aufbrechen zu einem neuen Ort mit neuen Zielen – das bringe Freude und Erwartungen mit sich, aber auch Dankbarkeit für die gewesene Zeit als Hauptamtliche in der Gemeinde. „Ganz besonders berührt hat mich das große Engagement, die Begeisterung und Hingabe der vielen Ehrenamtlichen, die mit viel Herzblut das Leben in der Kirchengemeinde bunt und vielfältig gestalten“, bilanziert Kah die vergangenen Jahre. Doch jetzt sei es an der Zeit, sich nochmals neu zu orientieren.

Wertvolle Erfahrungen

In insgesamt acht Jahren im pastoralen Dienst der Erzdiözese Freiburg habe sie ganz unterschiedliche Gemeinden kennenlernen können. Es sei eine sehr spannende, abwechslungsreiche Zeit mit ausgesprochen vielfältigen Aufgaben gewesen. „In den Jahren konnte ich mit vielen Menschen auf immer neuen Wegen den Glauben teilen. Dabei hat Gott mir sehr wertvolle Erfahrungen geschenkt, die meinen Glauben geprägt haben“, erklärt sie.

An einer beruflichen Schule sowie einer Fachbibliothek in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, an denen Kah, wie sie erklärt, ihre Interessen und Gaben in neuem Kontext entfalten könne, werde die bisherige Pastoralreferentin ab September als hauptberufliche Religionspädagogin arbeiten.

Zur offiziellen Verabschiedung von Judith Kah lädt der Pfarrgemeinderat am morgigen Samstag ein. Im Gottesdienst ab 18 Uhr wird in der Rohrhofer Michaelskirche ihr Wirken gewürdigt. Im Anschluss gegen 19 Uhr wird es einen Umtrunk und einen kleinen Imbiss geben. Dabei gibt es Gelegenheit, Kah persönlich alles Gute zu wünschen.

Am Sonntag um 10 Uhr wird die scheidende Pastoralreferentin im Gottesdienst in der Ketscher Sebastianskirche mit Dank- und Segensworten aus dem Dienst verabschiedet. ras/mf

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional