Brühl

Auszeichnung Urkunde für Teilnahme beim Projekt „Abenteuer Essen“ / Ernährung ist Schwerpunktthema der pädagogischen Arbeit / Zertifikat des Ministeriums folgt

Kinder lernen Lebensmittel mit allen Sinnen kennen

Brühl.Stolz und voller Freude wurde die Urkunde im Haus der Kinder für den erfolgreichen Abschluss des Projekts „Abenteuer Essen“ entgegengenommen. Projektmentorin Sigrid Fellmeth überreichte diese beim Elternsingkreis anlässlich von Mutter- und Vatertag, wie der Gemeindekindergarten in einer Pressemitteilung schreibt. Nicht nur die Kinder und ihre Eltern waren anwesend, sondern auch der Träger der kommunalen Kindertageseinrichtung Bürgermeister Dr. Ralf Göck und Hauptamtsleiter Christian Stohl.

Nach einem gemeinsamen musikalischen Einstieg bedankte sich Kita-Leiterin Christiane Langloh-Zakouri für die gelungene Zusammenarbeit aller Beteiligten an dem Projekt „Abenteuer Essen“. Das Thema Ernährung sei – neben Bewegung und Sprache – bedeutend im Haus der Kinder. Essen und dies möglichst gesund und ausgewogen habe sich über etliche Jahre in der Einrichtung als Schwerpunktthema entwickelt – stets in enger Zusammenarbeit mit Fachkräften und Eltern, erklärte sie.

Neben dem Backen und Kochen seien auch das Gärtnern mit Säen, Pflanzen und Ernten beliebte Tätigkeiten bei den Kindern. Besondere Höhepunkte seien die Schlemmerbüffets zu verschiedenen Anlässen oder das Apfelsaftkeltern. Mit allen Sinnen erfahren die Kinder dabei Wissenswertes über Lebensmittel und deren Verwendung. Sie erleben das Wachsen und Pflegen von Pflanzen sowie die Freude und den Genuss selbst zubereiteter Speisen.

Brotbox vom Bürgermeister

Bürgermeister Dr. Göck lobte das gute Zusammenwirken aller Beteiligten und das Engagement des Kitateams. Er bedankte sich bei der Diplom-Oecotrophologin Sigrid Fellmeth für die fachliche und kompetente Begleitung der Einrichtung und überreichte ihr hierfür die „Brühler Brotbox“, welche auch das gesamte Kitateam als Anerkennung erhielt.

Sigrid Fellmeth berichtete, dass ihr die Einrichtung zu Projektbeginn bereits durch gemeinsame Aktivitäten über BeKi (Bewusste Kinderernährung Landesinitiative Baden-Württemberg) bekannt war und auch, wie das Thema Essen im Haus der Kinder umgesetzt wird: Bei der Zubereitung des Frühstücks und Mittagessens seien die Kinder beteiligt und mit Neugierde und Freude dabei. Somit könne sich ein positives Empfinden über Essen entwickeln, sowie die Offenheit, Neues zu entdecken. Die Mentorin lobte die Kontinuität, mit welcher die Fachkräfte das Thema Ernährung umsetzen, und auch die Weiterentwicklung des Schwerpunkts.

Weiterhin wird Sigrid Fellmeth das Fachkräfteteam beraten, als Prozessbegleiterin für das BeKi-Zertifikat. Die Kita hat die Zertifizierung beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg beantragt. Sie soll in diesem Jahr erfolgen.

Das Projekt „Abenteuer Essen“ wurde 2014 von einem engagierten Initiatorenteam gemeinsam mit der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH entwickelt und wird durch die Unterstützung verschiedener Unternehmen, Krankenkassen und Stiftungen ermöglicht, wie es weiter in der Mitteilung heißt.

Im September 2017 ging das Projekt in der Hufeisengemeinde an den Start. Es beinhaltete anfangs Fortbildungen zu Beauftragten für Ernährungsbildung. Kita-Leiterin Christiane Langloh-Zakouri, Martina Baumann, Michaela Ganz und Tanja Gentner-Narloch ließen sich ausbilden. Ebenso erfolgten Teambesprechungen und Beratungen durch die Mentorin, verschiedenste praktische Tätigkeiten mit den Kindern, ein Elternabend und als Höhepunkt ein Genussfest. Zudem ist die Einrichtung mit den Projekt-Kitas im Rhein-Neckar-Kreis vernetzt. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional