Brühl

Klaus Triebskorn von der GLB versteht die Rodungen nicht

Archivartikel

Brühl.Die Aussagen des Regierungspräsidiums beruhigten ihn nicht, sagt Klaus Triebskorn, Vorsitzender der Grünen Liste Brühl, in einer Pressemitteilung seiner Partei. „1,7 Hektar Wald wegen ein paar seltener Pflänzchen zu roden“ sei aus seiner Sicht nicht nur im Anbetracht von zu erwartenden Trockenheitsschäden durch diesen Sommer und ständig zunehmender Flächenversiegelung für ihn nicht

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1841 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional