Brühl

Geschichte Rundgang am Tag des offenen Denkmals

Krieg und Frieden

Archivartikel

brühl.Beim Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 9. September, wird im Rhein-Neckar-Kreis neben Edingen-Neckarhausen, Hirschberg, Ilvesheim, Ketsch, Neckarbischofsheim, Reilingen, Schönau, Schriesheim, Waibstadt, Weinheim und Wiesloch auch Brühl dabei sein.

Mehr als 7500 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten öffnen an diesem Termin bundesweit ihre Türen. Auch viele Denkmale im Rhein-Neckar-Kreis sind an diesem Tag geöffnet. In der Hufeisengemeinde bietet Helmut Mehrer, bürgerschaftliches Kulturausschussmitglied, am Sonntag um 14.30 Uhr einen Rundgang zu den Denkmälern der Deutschen Geschichte an.

Orte der Erinnerung

Diese örtlichen Orte des Erinnerns sind das Kriegerdenkmal in der Kirchenstraße, Ecke Schwetzinger Straße, wo auch der Treffpunkt des Rundganges ist, der Ort des einstigen SA-Sturmlokals im Merkelgrund, der Ehrenfriedhof Brühl, die Kriegerkapelle, die Einheitslinde, der Gedenkstein für Familie Rhein und der Platz der Partnerschaften.

Beginn des historischen Rundgangs ist um 14.30 Uhr am Kriegerdenkmal, alle Interessierten sind eingeladen. zg/ras

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional