Brühl

Buffalo’s Kinder erleben die Welt der Cowboys und Indianer

Kriegsbeil bleibt im Schrank

Archivartikel

Brühl.Die Kinder des Ferienprogramms erlebten einen abwechselungsreichen, schönen und interessanten Tag auf dem Vereinsgelände des Country-Clubs „Buffalo’s“. Mit einem kleinen Rundgang – im Regen – wurde die Westernstadt kurz vorgestellt. Passend zu ihrem Hobby hatten die „Buffalo’s“ extra für die Kinder weitere Gäste eingeladen. Eine Gruppe Indianerfreunde begleiteten den Freizeitspaß mit Trommeln, Gesang, Tanz und Geschichtenerzählen.

In kleinen Gruppen konnten sich die Jungen und Mädchen nun für den „Western-Day“ mit Schminken, Stirnband – mit oder ohne Feder – und Schmuck, den sie selbst basteln durften, zurechtmachen.

In der Sattlerei gab es dann auch noch für jeden als Geschenk einen Lederanhänger zum Mitnehmen. Zur Mittagszeit ging es für alle in die „Foot Hall“ und es wurden Pizzen belegt und gebacken.

Nun war es an der Zeit für eine Ausfahrt mit Michael Schmidt auf seiner Pferdekutsche. Zwischendurch wetteiferten kleine Gruppen beim Hufeisenwerfen, beim Bogenschießen und beim Wettnageln am Baumstamm. Ebenso über den ganzen Tag hinweg war reger Andrang beim Line-Dance-Workshop. Die Kinder lernten schnell, so dass sie zum Finale des Tages stolz den Eltern ihr Können zeigen konnten.

Es war ein rundum schönes Zusammensein zwischen der Brühler Jugend, den Indianerfreunden und den „Buffalo’s“, was auch ohne Ausnahme beim Abschied von jedem bestätigt wurde. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional