Brühl

Villa Meixner Weihnachtsmarkt geht in die 25. Runde / Vom Christbaumschmuck bis zu Tonfiguren

Kunsthandwerk in festlichem Lichterglanz

Brühl.„Und wenn das vierte Lichtlein brennt . . .“, dann erstrahlt die prächtige Villa Meixner zum 25. Mal in besonders festlichem Glanz. Im zauberhaften Ambiente des liebevoll geschmückten Jugendstilkleinods bieten am Wochenende, 21. und 22. Dezember, bis zu 25 Künstler an beiden Tagen ihre exklusive Erzeugnisse an. Das Kunsthandwerk auf hohem Niveau umfasst ein Spektrum, das nicht nur Kinderaugen zum Glänzen bringt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Spannbreite reicht von handgemachtem Christbaumschmuck, über hölzernes Kinderspielzeug, flauschige Teddys und liebevoll gearbeiteten Tonfiguren bis hin zu filigranem Schmuck. Der stimmungsvoll illuminierte Garten bietet vorrangig dem kulinarischen Teil des Weihnachtsmarktes einen Rahmen. Das Speisen- und Getränkeangebot von süß bis deftig wird den Gaumen verwöhnen. Ein Teil der Einnahmen aus dem kulinarischen Angebot ist für wohltätige Zwecke bestimmt.

Auf einer Bühne im Garten der Villa Meixner bieten die Musik- und Gesangsvereine aus der Gemeinde sowie die Betreuungseinrichtungen der Schulen ein vielfältiges Programm. So treten am Samstag, 21. Dezember, zwischen 14 und 19 Uhr der Kinderchor der Jahnschule, „made4music“, der Männerchor der Chorgemeinschaft sowie das Alphornensemble „Die Badischen“ mit weihnachtlichen Weisen auf. Am Sonntag, 22. Dezember, werden zwischen 11 und 19 Uhr die Jungen und Mädchen des Sonnenscheinkindergartens, die Talente der Musikschule Klangfabrik, die Brühler Bläserakademie sowie der Chor „4Tones“ für Leben auf der Bühne sorgen. Auch der Weihnachtsmann wird vorbeizuschauen. Für die Kinder wartet auch eine Kinderweihnachtsbäckerei.

Das zauberhafte Weihnachten im Innern und im Garten der Villa Meixner soll so über sämtliche Generationen hinweg zu einem stimmungsvollen Erlebnis für alle Sinne werden. zg/ras

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional