Brühl

SPD Ratsmitglieder verteilen bei verschiedenen Terminen Bausätze an die Bevölkerung / Positives Signal in Pandemiezeiten erhofft

Laternen sollen zum Martinstag in den Fenstern leuchten

Archivartikel

Brühl.Bereits zum Start in den November hatten sich mit Vorstandsmitglied Gerrit Jürgenssen, Bürgermeister Dr. Ralf Göck und Gemeinderätin Gabriele Rösch die örtlichen Sozialdemokraten am Lindenplatz versammelt, um unter dem Motto „Brühl leuchtet auf“ kostenlos Laternenbausätze an Kinder und Familien zu verteilen. „Der traditionelle Martinsumzug muss dieses Jahr pandemiebedingt ausfallen, vor allem Kinder und Familien wären sonst an diesem Tage mit Laternen und Gesang durch die Straßen gezogen”, weiß Jürgenssen um die besondere Bedeutung für junge Familien.

Nun verteilten ein weiteres Mal Gemeinderat Hans Hufnagel und Gemeinderätin Gabriele Rösch Laternen an die Kinder am Stabhalterplatz. Über 100 Laternen konnte so der SPD-Ortsverein um Vorsitzenden Selcuk Gök bereits an die Familien weitergeben.

Ein kleiner Restposten von knapp 15 Laternen sei noch übrig, sagen die Genossen. Diese restlichen Laternen werden an diesem Dienstag, 10. November, gegen 11 Uhr am Rand des Wochenmarktes in Rohrhof am Stabhalterplatz verteilt – solange der Vorrat reiche.

„Die Reaktionen sind sehr positiv ausgefallen. Viele Eltern mit ihren Kindern waren bereits vor dem offiziellen Start der Verteilung an den jeweiligen Plätzen und haben auf uns gewartet” freut sich Gök, dass man auch in schweren Zeiten mit kleinen Gesten positive Signale senden könne. „Die Laternen sollen in Fenstern zur Straße hängen und so unsere Gemeinde leuchten lassen“. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional