Brühl

Sportgemeinde „Sun Goes Down“-Party mit „Woodrock“ wird zur Hommage an die Rockgrößen von 1969 / Auen statt Wüste

Legendäres Festival wandert im Kleinformat zum Altrhein

Archivartikel

Brühl.„Im Herzen bin ich auch heute noch ein Hippie“, verrät der zweite Vorsitzende der Sportgemeinde, Reinhard Baumann, im Gespräch mit unserer Zeitung. Aber auch gegenüber anderen Medien tritt er gern als Keith-Richards-Double auf, wie die Berichterstattung eines regionalen TV-Senders zeigt. Und für ihn gilt der Woodstock natürlich als Höhepunkt Hippiebewegung – ein Festival, an dem er gern teilgenommen hätte, doch in seiner Jugendzeit sei das nicht möglich gewesen.

Inzwischen hat Baumann die Möglichkeit, in die USA zu reisen, doch die Neuauflage zum 50. Jahrestag des legendären Festivals scheiterte nach langem Hin und Her. Darüber sinnierte der engagierte Brühler Vereinsmensch enttäuscht im Schwetzinger Gasthaus „Blaues Loch“. Und das wiederum hörte Hagen Grube von der Formation „Woodrock“, die sich genau der Musik dieser Zeit verschrieben hat.

Die Band aus Kronau hat sich als Ziel gesetzt, die bekannten Rock-Höhepunkte der 1960er und 1970er Jahre wieder aufleben zu lassen. Und so sicherte Grube zu, dass zumindest ein Gefühl von Woodstock einkehre, wenn „Woodrock“ eintauche in die zeitlosen Klassiker der Rockgeschichte.

Spontane Zusage fürs Revival

Und da Baumann gerade auf der Suche nach einer Band für die zweite Auflage der „Sun Goes Down“-Party der Sportgemeinde war, wurde man sich schnell einig. Das Revival des Woodstock-Festivals sollte – um einiges abgespeckt – in den Rheinauen bei Brühl, auf dem Areal der Sportgemeinde am Weidweg, stattfinden.

Die Vollblutmusiker sollen in der Location des weiträumigen Vereinsareals mit loungeartigem Bereich unter Zeltdächern passend zum Einsetzen des Sonnenuntergangs den Gästen einheizen.

Die Band „Woodrock“ will bei ihren Konzerten die Rock-Highlights der 1960er und 1970er Jahre aufleben lassen. Das Repertoire reicht von Musik im Stil von Jimi Hendrix über Free, Gary Moore, Cream bis hin zu Tom Petty und Ufo.

Das Vereinsgelände der Sportgemeinde am Weidweg ist an diesem Samstag, 21. September, bereits ab 16 Uhr geöffnet, der Eintritt für das Musikereignis ist frei. ras

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional