Brühl

Villa Meixner Ausstellung wird gezeigt / Auflagen notwendig

Limitierte Besucherzahl

Archivartikel

Brühl.Freunde der Kunst dürfen sich freuen: Die Ausstellung „Misstraue der Idylle – Landschaft zwischen Wunsch und Wirklichkeit“ von Florian Till Franke von Krogh aus Schwetzingen wird am Samstag, 9. Mai, in der Villa Meixner besucht werden können – wenn auch unter Auflagen.

Besucher müssen eine Mund-Nase-Maske tragen und es dürfen maximal zwei Personen gemeinsam oder eine Familie zusammen eintreten. Die Gesamtbesucherzahl in der Villa wurde auf acht limitiert. Am Eingang werden die Personalien aller Besucher notiert und 21 Tage aufbewahrt. Das ist notwendig, um bei einem möglichen Corona-Verdacht eine entsprechende Rückverfolgung einleiten zu können. Jeder Besucher bekommt eine Nummer ausgehändigt, welche beim Verlassen wieder beim Aufsichtspersonal abzugeben ist. Der Ausgang erfolgt durch die Seitentür. Es wird gebeten, Hände zu desinfizieren und Abstand zu halten.

Gegenwart ist präsent

Florian Till Franke von Krogh interessiert sich für Wirtschaft und Politik, für Kunstgeschichte, Landschaften und deren künstlerische Darstellung, Menschen und ihr Naturverständnis, Tiere und deren bedrohte Lebenswelt. Seine Auseinandersetzung mit der Gegenwart findet sich in seiner Kunst wieder, sie hat den über Jahrzehnte entwickelten eigenständigen Stil, auch den seiner Landschaftsdarstellungen, geprägt. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional