Brühl

Finanzen Prüfer bescheinigen eine geordnete Kassenführung

Lob für Kämmerer

Archivartikel

Brühl.Im gesetzlich vorgegebenen Turnus von vier bis fünf Jahren kontrolliert die Gemeindeprüfungsanstalt bei den Kommunen des Landes Baden-Württemberg, ob sie im zurückliegenden Prüfungszeitraum bei der Haushalts-, Kassen- und Rechnungsführung, der Wirtschaftsführung und dem Rechnungswesen sowie der Vermögensverwaltung der Kommune die gesetzlichen Vorschriften eingehalten haben.

Diese Prüfung fand in den vergangenen Monaten im Brühler Rathaus statt. Zwischen Februar und Mai wurden deshalb die Kassenbücher des Kämmereiamtes aus den Jahren 2015 bis 2018 inspiziert, informierte Bürgermeister Dr. Ralf Göck in der Gemeinderatssitzung.

Stolzer Rathauschef

Nun wurde der Verwaltung von der Gemeindeprüfungsanstalt der Abschlussbericht vorgelegt. Demnach sei alles rund um die Finanzen „in geordneten Bahnen“, zitierte Göck. Die Prüfer hätten sich über die Arbeit des damaligen Kämmerers Robert Raquets und seines Teams „nur lobend geäußert“, informierte der Verwaltungschef sichtlich stolz.

Zwar habe es kleinere Anmerkungen gegeben, die nun bearbeitet würden, doch sie seien so marginal, dass von einer offiziellen Abschlussbesprechung in großer Runde abgesehen worden sei. ras

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional