Brühl

Villa Meixner Neues Programm von Felix Oliver Schepp

„Mal Hand aufs Hirn“

Archivartikel

Brühl.Kennen Sie diesen wunderbar hilfreichen Satz „Du denkst zu viel“? Und wussten Sie schon, dass man Herzschmerz einfach wegklopfen kann? Felix Oliver Schepp singt um unser aller Leben, von der Denkwürde des Menschen und von ganzem Herzen am Donnerstag, 27. September, um 20 Uhr in der Villa Meixner.

„Jetzt mal Hand aufs Hirn.“ Felix Oliver Schepp fordert unter dem Titel „Hirnklopfen – Kopfnusslieder und Herzensangelegenheiten“ dazu auf. In seinem zweiten Soloprogramm zwischen Chanson und Musikkabarett nimmt er sich zwei Privilegien vor, die in dieser Ausprägung wohl nur dem Homo Sapiens gegeben sind: den Verstand und das Gefühl.

Skurril-poetische „Scheppsons“

Mit seinen schrägen Liedern und seinen skurril-poetischen „scheppsons“ macht Felix Oliver Schepp sich auf die Suche nach dem richtigen Maß. Er singt von Kindern, die bis zur Kritikunfähigkeit hochgelobt werden, und bittet den Heiligen Perfektus um Ablass. Er treibt die Geltungssucht der Generation Individuell so weit, dass das narzistische Mauerblümchen seinen Ausweg im Pflanzendünger sucht. Er appelliert, sich nicht auszuruhen auf diesem ewigen „Bleib wie du bist“.

Der Eintritt kostet 20 Euro (Abendkasse 22 Euro). Karten können per Telefon 06202/2 00 30 oder via www.bruehl-baden.reservix.de. geordert werden. Einlass am Veranstaltungstag ist um 19.30 Uhr. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional