Brühl

Villa Meixner Klavierkabarettist Franz Josef Feimer präsentiert nach 35 Jahren Bühne sein „Finale“, lässt seine Zukunft aber offen

„Man weiß nie, was kommt“

Archivartikel

Brühl.Echt: Finale? So ganz mag man das nicht glauben. Und Franz Josef Feimer selbst gibt sich geheimnisvoll: „Man weiß nie, was kommt“, sagt er schmunzelnd auf die Frage. Also erleben die Feimer-Fans in der Villa Meixner, Feimers selbstbetiteltem expandiertem Wohnzimmer, Pianokabarett vom Feinsten mit einem Hauch Rückblick und Neuem, das unter dem Programmtitel „Finale“ einzuordnen

...

Sie sehen 10% der insgesamt 3933 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional